Lagerbestand zählen mit der Zählfunktion in der Mobile WMS

Inventur (Zählung)

Ist Ihre jährliche Inventur eine ressourcenintensive Aufgabe? Führen Sie die Zählung vielleicht immer noch mit "Stift und Papier" durch?

Die Inventur mit Stift und Papier erfolgt in der Regel analog durch manuelles Auszählen, durch Notieren der gezählten Artikel auf ausgedruckte Listen und schließlich durch die Eingabe der Daten in das Finanzsystem oder ERP. Dieser Prozess ist oft sehr fehleranfällig und erfordert eine Menge an Arbeitsstunden.

Viele Unternehmen führen mehrmals im Jahr eine Inventur durch. Die Umstellung auf ein automatisiertes Verfahren zur permanenten Inventur bietet Ihnen und Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile.

Funktionen in der Mobile WMS zur Unterstützung der Inventur:

  • Reduzierung der Arbeitsstunden im Zusammenhang mit Bestandszählungen
  • Automatisierung der Zählverfahren zur Vereinfachung von Arbeitsabläufen, manuellen Praktiken und fehleranfälligen Prozessen
  • geplante und ungeplante Inventuren bzw. Bestandszählungen

Geplante Zählung für Inventurzählungen und ungeplante Inventur / Zählung für Ad-Hoc-Zählungen

Die Mobile WMS bietet zwei Arten von Zählungen: Die 'Geplante Zählung', bei der es sich in der Regel um Ihre Inventurzählung handelt und die 'Ungeplante Zählung', die häufig für Ad-hoc-Zählungen von Beständen verwendet wird.

Sie haben verschiedene Optionen Ihre Bestandszählungen im Lager durchzuführen. In einigen Situationen, wie bspw. einer Stichtagsinventur, werden Sie wahrscheinlich das gesamte Lager zählen wollen, während Sie unter anderen Umständen einfach nur einen einzelnen Lagerplatz, eine Reihe oder einen einzelnen Artikel zählen möchten. Sie haben die Wahl.

Wenn das Inventurbuchblatt in Ihrem Finanzsystem eingerichtet worden ist, können Sie auswählen, welche Art der Zählung Sie durchführen möchten. Das Inventurbuchblatt wird dann für den Scanner freigegeben. Zu diesem Zeitpunkt kann der Lagerarbeiter das freigegebene Inventurbuchblatt auswählen und die eigentliche Zählung im Lager starten.

Zählungen validieren

Standardmäßig ist unsere Lösung so eingerichtet, dass die Zählung als "Blindzählung" durchgeführt wird. Die Person, die die Inventur durchführt, wird nicht über die erwartete Menge eines bestimmten Artikels informiert. Es wird vor Eingabe der Artikel notwendig, zu zählen. Unsere konzipierte Lösung bietet jedoch die Flexibilität, um dieses Format jederzeit ändern zu können. Durch eine kleine Anpassung beim Einrichten, kann die erwartete Menge, vor der Zählung, auf dem Scanner angezeigt werden.

Die Mobile WMS stellt sicher, dass die durchgeführte Zählung auf Grundlage eines Auftrags zum Scannen des Artikelstandortes sowie des Artikelbarcodes, validiert wird.

Ist die Zählung auf dem Scanner abgeschlossen, werden die Registrierungen auf dem Inventurbuchblatt im Finanzsystem verbucht. Sofern nötig, kann vor der endgültigen Buchung der Inventurmengen, eine erneute Zählung angefordert werden. Sollte während der Zählung plötzlich ein Artikel auftauchen, der nicht in Ihrem Inventurbuchblatt enthalten ist, können Sie ihn dem Buchblatt hinzufügen.

Fehler, die im Zusammenhang mit einem manuellen Zählverfahren stehen, sind sehr ressourcen- und kostenintensiv. Mit der Mobile WMS können Sie sicherstellen, dass die Zählung validiert wird und Sie eine hohe Bestandsgenauigkeit in Ihrem Lager erhalten.

Mobile WMS bietet auch folgende Funktionalitäten: