System

Mobile WMS für Dynamics NAV

Industrie

Prozessfertigung & Einzelhandel

Land

Belgien

Partner

GMI Group

Sanutal – Vertreter von Heiz- und Kühlkomponenten

In der Nähe von Antwerpen befindet sich das Belgische HVAC Unternehmen Sanutal. Sanutal wurde 1993 gegründet und vertreibt seitdem Komponente für Heiz- und Kühlanlagen. Ihr Warenlager und ihr Produktionsbereich erstreckt sich auf mehr als 20.000 m² und beinhaltet mehr als 5.000 unterschiedliche Artikel. Ihre Kunden befinden sich hauptsächlich in Belgien und Luxembourg und sind Händler von Ventilations -, Sanitär – und Solar Projekten. Sanutals Kernwerte waren schon immer guter Kundenservice, Qualitätsprodukte, Innovation und Wissen.

Das Wachstum hat die Lageroperationen unter Druck gesetzt

Patrick Verdonck Logistik Manger von Sanutal: „Die meisten unserer Kunden erwarten natürlich eine pünktliche und genaue Bearbeitung ihrer Aufträge. Um diesen Service aufrechtzuerhalten wurde uns klar, dass wir unsere Arbeitsprozesse im Lager verändern mussten, da unsere alten Prozesse nicht den steigenden Bedarf an eingehenden Aufträgen abdecken konnte. Wir benötigten eine Lösung, die es unseren Mitarbeitern ermöglichte, Aufträge so effizient und schnell wie möglich abzuwickeln. Dies sollte erreicht werden, ohne unsere Mitarbeiter unter zusätzlichen Druck zu setzen und ohne neue Mitarbeiter anstellen zu müssen. Außerdem brauchten wir eine Lösung, die uns dabei helfen sollte, den Überblick über unsere Lagerbestände zu behalten und unserer Kommissionierfehler zu reduzieren“.

„Bevor wir die Mobile WMS von Tasklet Factory implementiert haben, war das Lager von Sanutal zu 100% papierbasiert. Wir haben für keines unserer Produkte Barcodes verwendet. Deshalb war die Registrierung von mehr als 5000 Artikeln auch die größte Herausforderung. „Aber es war absolut die Mühe wert“, sagt Logistik Manager von Sanutal, Patrick Verdonck.

Die Lösung

Patrick Verdonck hat schon mit verschiedenen WMS Lösungen gearbeitet, aber diese waren oft sehr kompliziert. Deshalb war Patrick Verdonck sehr erfreut, als Sanutals ERP Partner die GMI Gruppe die Mobile WMS Lösung von Tasklet Factory einführte und er sah, wie einfach und benutzerfreundlich diese neue WMS Lösung im Vergleich zu den früheren war.
„Einfach, unkompliziert, und sehr leicht zum Ausbilden der Mitarbeiter“ – dies waren einige der Anforderungen, die Sanutal für Ihre neue WMS Lösung hatte. „Diese Voraussetzungen waren schon nach der ersten Online Demo der Tasklet Factory und der GMI Gruppe erfüllt.“ sagt Patrick Verdonck.

Patrick Verdonck erklärt: „Wir wollten eine Lösung, die sich schon auf dem Markt bewährt und durchgesetzt hat, und genau das haben wir bekommen. Eine großartige Eigenschaft dieser Lösung ist die Möglichkeit der Mitarbeiter jederzeit an Ort und Stelle, die Waren zu finden, den exakten Lagerplatz einzusehen, Waren umzulagern und ungeplante Zählungen durchzuführen. Vorher mussten wir zum nächsten Computer gehen oder die Verkaufsabteilung um Hilfe bitten.“

Optimierte Lagerprozesse

„Wir haben eine Menge Zeit im Lager gespart und auch die Abrechnungsstelle der Verkaufsabteilung hat von der neuen Lösung profitiert. Die Verkaufsabteilung gibt uns einen Auftrag, und wir erledigen den Rest, inklusive aller Buchungen in Navision via Scanner.“

„Wir haben eine deutliche Verbesserung in der Kommissionierung erlebt, welche jetzt viel schneller als vorher geht. Vier Monate nach der Implementierung sehen wir außerdem deutliche Verbesserungen im Wareneingang, sowohl was die Zeit des Einlagerungsprozesses angeht, als auch eine Reduzierung der Fehlerquote,“ fährt Patrick Verdonck fort.

„Generell empfinden wir es im Lager als nicht mehr so stressig und weniger hektisch. Dies, obwohl wir in unserem Fall ein Wachstum von 10% im Vergleich zum Vorjahr hatten, und dies mit der gleichen Anzahl an Mitarbeitern“, endet Patrick Verdonck.

Patrick Verdonck

Logistik Manager, Sanutal

„Wir haben eine deutliche Verbesserung in der Kommissionierung erlebt, welche jetzt viel schneller als vorher geht. Vier Monate nach der Implementierung sehen wir außerdem deutliche Verbesserungen im Wareneingang, sowohl was die Zeit des Einlagerungsprozesses angeht, als auch eine Reduzierung der Fehlerquote,“